Wettbewerb "Kinder-Rechte-Spot"

„Kinder haben Recht(e)“ und drehen dazu einen Video-Spot

Die Kinder- und Jugendanwaltschaften Österreichs und das Bundesministerium für Familien und Jugend rufen junge Leute auf, einen Videoclip über Kinderrechte zu drehen und sich an einem internationalen Wettbewerb zu beteiligen.

Bist du zwischen 10 und 25 Jahre jung, kreativ und an den Rechten von Kindern interessiert, dann nimm doch am Kreativwettbewerb „Kinder-Rechte-Spot“ teil und dreh einen Videoclip, für den es Preise zu gewinnen gibt!

Am Wettbewerb „Kinder-Rechte-Spot“ können sich Kinder und Jugendliche beteiligen und entweder als Einzelperson, als Gruppe oder Schulklasse einen Spot zum Thema Kinderrechte drehen und einreichen.

Der „Kinder-Rechte-Spot“ soll nicht länger als 30 Sekunden dauern und von einem der folgenden Themen handeln:

  • Kinder und Jugendliche haben Rechte
  • Der Traum von einer kinderfreundlichen Welt
  • Recht auf eine gewaltfreie Kindheit

Der Hintergrund für diesen Wettbewerb „Kinder-Rechte-Spot“ ist folgender:
Heuer vor 25 Jahren wurde die Konvention über die Rechte von Kindern (Kinderrechtekonvention) von den Vereinten Nationen beschlossen.

Und ebenso ist es 25 Jahre her, seit in Österreich per Gesetz beschlossen wurde, dass die jüngsten Mitglieder der Gesellschaft das Recht auf eine gewaltfreie Kindheit haben.

Mit dem „Kinder-Rechte-Spot“ soll gezeigt werden, dass Kinder eigene Rechte - vor allem das Recht auf eine gewaltfreie Kindheit - haben.

Wettbewerbsbeiträge müssen spätestens am 25. Oktober 2014 mit dem Einreichungsformular „Kinder-Rechte-Spot“ auf www.kinderrechte.gv.at/kinder-und-jugendanwaltschaft/kinder-rechte-spot auf dem eigens dafür eingerichteten Server hochgeladen werden.

Preisgeld für die Sieger-Spots beträgt 2000 Euro.

Einreichschluss: 25. Oktober 2014
Preisverleihung: 5. November 2014, Wien